Wanderung Maiwand
(schwer, 694hm, 3:31h)

Vom Parkplatz geht es zunächst noch leicht zum Wagner am Berg, dann jedoch geht es auf einem vor allem im obersten Teil schmalen Steig, der zwar mit einem alten Seil über die kritischste Stelle helfen soll, aber dennoch nur etwas für bergerfahrene, trittsichere Wanderer ist.
Am Gipfel wird man für den waghalsigen Aufstieg mit einem tollen Blick ins Inntal belohnt.
Zurück geht es abermals durch den Maigraben und dann Richtung Petersberg zurück.

Anfahrt

    Anfahrt nach Flintsbach am Inn in Deutschland:
    Über die A93 bis zur Ausfahrt Brannenburg und südlich weiter nach Flintsbach.
    Zum Ausgangspunkt: Dann weiter zu Wanderparkplatz Hohe Asten. (Route planen mit Google Maps)

Wegverlauf

  1. Wanderparkplatz Hohe Asten (489m)
    Pfad (mittel/rot) T2: 32Min, 1294m, 160hm+, 29hm-
  2. Wagner am Berg (650m)
    Keine Spur (schwer/schwarz) T4 (sehr steil, ausgesetzt, drahtseilgesichert): 76Min, 1933m, 475hm+, 6hm-
  3. Maiwand (1135m)
    Keine Spur (schwer/schwarz) T4 (sehr steil, ausgesetzt, drahtseilgesichert): 55Min, 2065m, 41hm+, 345hm-
  4. Bauer am Berg (810m)
    Pfad (mittel/rot) T2: 48Min, 1994m, 18hm+, 304hm-
  5. Wanderparkplatz Hohe Asten (489m)

Gesamt

  • Rundwanderung (Wandern)
  • Anspruch: schwer   -   Kondition: mittel
  • Dauer: 3:31 (1:48 Aufstieg + 1:43 Abstieg)
  • Höhenmeter auf: 694m (635m + 59m)
  • Höhenmeter ab: 694m (36m + 658m)
  • Strecke: 7,3km (3,2km + 4,1km)

Wanderkarte

  • Kompass 008: Bayrischzell, Schliersee, Fischbachau, Oberaudorf (1:25.000)
  • Alpenvereinskarte 16: Mangfallgebirge Ost, Wendelstein, Großer Traithen (1:25.000)
  • Kompass 8: Tegernsee, Schliersee, Wendelstein (1:50.000)

Infos zur Wandertour

Ziel der etwa dreieinhalbstündigen, schweren, teilweise weglosen Rundtour ist der 1135 Meter hohe Maiwand-Gipfel bei Flintsbach am Inn. Vom Start beim "Wanderparkplatz Hohe Asten" auf 489m bei Flintsbach am Inn sind rund sechshundertvierzig Höhenmeter zum Ziel Maiwand zu überwinden. Dannach sind bis zum Ende (Wanderparkplatz Hohe Asten) noch rund sechzig Höhenmeter zu überwinden.
Maiwand:
Die Maiwand ist nicht auf leichten Wanderwegen erreichbar aber dennoch ohne Kletterei noch für trittsichere Bergsteiger machbar. Der Abstieg über oder durch den Maigraben ist nur behelfsmäßig mit kurzen Seilresten gesichert und bis ins Frühjahr mit Altschnee ohne zusätzliche Sicherung sehr gefährlich. Die Aussicht hoch oben über der Petersberg-Kapelle ist grandios.

GPX download   Wandertour drucken

Kurze URL zu dieser Tour: www.gipfelbuch.online/t/376
Karte in deine Webseite einbauen: <script type="text/javascript" src="https://www.gipfelbuch.online/js/map.js?mapid=376&height=400&width=400"></script>
Tour speichern

Info-Text verfassen   -   Fehler melden

GPX-Datei für's Handy

Lade den GPS-Track zu dieser Wanderung kostenlos herunter: GPX Maiwand

Wanderausrüstung


Buchtipp Wanderführer


WhatsApp



Schwierigkeit, Gehzeiten, Höhenangaben und Routenverlauf ohne Gewähr.
Blick ins Inntal von der Maiwand
Die Maiwand von Wagnerberg aus gesehen.
Seilsicherung auf dem Weg zur Maiwand
Der Bauer am Berg mit der Maiwand im Hintergrund

Touren in der Nähe